Verfügbarkeit
Gutschein

Tauchen Sie mit uns in die Geschichte ein!

Strandhotel Duhnen – Am Anfang war ein Haus am Strand

 

So ist aus einem Haus am Strand das Strandhotel Duhnen entstanden. „Dieser Ort ist einmalig“, muss der Gastronom Amandus Mangels gedacht haben, als er 1893 beschließt, unmittelbar am Duhner Watt in Cuxhaven ein kleines Hotel zu errichten. Drei Jahre später – im Jahre 1896 – setzt er seinen Plan in die Tat um, und die Geschichte des Strandhotels Duhnen nimmt ihren Lauf. Schon im Jahr 1898 findet der erste Umbau statt. Es entsteht ein zweistöckiger Vorbau sowie eine Vergrößerung der Veranda.

Als Duhnen dann 1902 offiziell den Status eines Seebades erhielt, genossen Jahr für Jahr mehr „Sommerfrischler“ ihre Ferien an diesem Stück Nordseeküste.

1896

kamp_hotel_um_1896

1922

kamp_hotel_1922

Grundstein für die Kamp Hotels in Duhnen

 

Im Jahr 1922 übernimmt Friedrich Kamp das Strand-Hôtel Duhnen, welcher es in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg sicher über die schwierigen Zeiten hinweglenkt. Schon damals galt es sich gegenüber der zunehmend etablierenden Konkurrenz zu behaupten. So erweiterte er sein Hotel schon ein Jahr nach der Übernahme 1923 um einen Etagenaufbau und ließ zugleich die von den Gästen als „Logenplatz am Meer“ so beliebte Veranda über die gesamte Fassadenfront ziehen.

Der Grundstein für ein Familienunternehmen, welches nun schon in der 3. Generation erfolgreich fortgeführt wird, ist gelegt!

Ein Jahrzehnt des Wirtschaftswunders auch in Duhnen

 

Zunächst hatte der zweite Weltkrieg auch am Hotel seine Spuren hinterlassen: es hatte als Luftschutz-Schule, später Gas- und Nebel-Schule und schließlich zur Unterbringung britischer Besatzungssoldaten gedient. Doch Friedrich Kamp ließ sich durch den desolaten Zustand seines Hotels nicht entmutigen. Den Beginn des Aufschwungs machte 1957 der Umbau des damaligen Haupthauses, welcher einen Zuwachs von neun Zimmern brachte und das Strand-Hotel fortan über 44 schicke Zimmer verfügte.

Doch damit nicht genug… – das Jahrzehnt des Wirtschaftswunders sollte im folgenden Jahr weitergehen – sehen Sie selbst…

1957

kamp_hotel_1957

1958

seehotel_1958

Expansion durch Bau des Seehotels Kamp

 

Dank der kaufmännischen Fähigkeiten Friedrich Kamps und des allgemeinen Aufschwungs wurde im Jahr 1958 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Strand-Hotel das Seehotel Kamp gebaut und pünktlich zu Saisonbeginn am 24. Mai 1958 mit 33 Fremdenzimmern und sieben Läden im Erdgeschoß eröffnet. Nun stieg auch Sohn Klaus Kamp in das aktive Hotelgeschäft ein und übernahm als “Junior-Manager” und Pächter das Seehotel.

Das Strand-Hotel wächst mit dem Seehotel zusammen

 

Schon 1965 hatte sich Klaus Kamp soweit „frei geschwommen“, dass er nun das Strand-Hotel zunächst von seinem Vater pachtete und es dann
1970 zusammen mit dem Seehotel als Eigentümer übernahm. Seine erste Handlung 1965 lag in der nun naheliegenden Verbindung des Strand-Hotels mit dem Seehotel. Dies geschah durch einen fast 23 Meter hohen Eckbau – auch genannt „der Turm“, welcher zum beherrschenden Akzent in der „Küstenlinie“ Duhnens wurde und der Strandstraße als Duhnens Flanier-Boulevard ein völlig neues Gesicht gab.

1965

Verbindung_see_shd_um_1964

Strand-Hotel-Secrets

 

Sie fragen sich, wie das Innenleben im Strand-Hotel aussah?

Wir können verraten, dass es im Jahr 1972 eine große Veränderung in der Raumnutzung gab. Bis dahin besaß das Strand-Hotel einen festlichen Ballsaal. Hier trafen sich Cuxhavener und Kurgäste zu fröhlichen und ausgelassenen Feiern – besonders begehrt, die legendären Tanzturniere, Tanzgalas und Kostümfeste. Klaus Kamp baute diesen Saal 1973 zu einem großen, damals innovativen Hotelschwimmbad um. Noch heute befindet sich das Levitas Wellspa an eben diesem Ort.

1976

Neubau_1976

Ein zeitgemäßer Neubau entsteht

 

Drei Jahre nach der Wandlung des Ballsaals zum Schwimmbad standen erneut große Veränderungen an. Das zur See hin gelegene Hotelgebäude hatte ausgedient und sollte durch einen zeitgemäßen Neubau ersetzt werden. Trotz Bauunterbrechungen, aufgrund der Jahrhundert-Sturmflut im Jahr 1976, wurde bereits Mitte des Jahres der Hoteltrakt mit seinen 40 neuen Zimmern eröffnet. Gegen Ende der Bauarbeiten wurde jede Woche eine Etage fertiggestellt – eine Bravourleistung!

Ein neuer Zweig entwickelt sich – das Aparthotel Kamp

 

„Eher fällt die Berliner Mauer, als dass einmal das Nachbargrundstück zu haben ist.“, so hörte man Klaus Kamp einst sagen. 1989 fiel die Mauer, sieben Jahre später kann anlässlich des 100. Geburtstages des Strand-Hotels 1996 den 400 geladenen Gästen verkündet werden, dass man sich bezüglich des Nachbargrundstücks mit der damaligen Eigentümerfamilie „handelseinig“ sei. Die Bauarbeiten beginnen und 1998 wird das Aparthotel Kamp mit seinen 19 voll ausgestatteten Ferienapartments eröffnet.

Ein Stück echte Geschichte und der bisher größte bauliche Meilenstein der letzten Jahrzehnte!

1998

Aparthotel_um1998

2010

Levitas Gebäude

Eine Oase der Entspannung – das Levitas Wellspa

 

Das im Jahr 1973 entstandene Hotelschwimmbad wird 2010 nochmals revolutioniert. Es folgt ein Neubau und die Geburtsstunde des dreistöckigen “Levitas Wellspa“. Fortan heißt es Wellness pur auf drei Etagen! In dem 600 m² großen Wellnessbereich sind unter anderem verschiedene Saunen, ein Ruhebereich mit Kamin sowie ein großes, lichtdurchflutetes Hotelbad mit Gegenstromanlage und Whirlpool zu finden.

Der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und sich nach Strich und Faden verwöhnen zu lassen!

Das Strandhotel nach 125 Jahren

 

Nachdem Klaus Kamp im Dezember 1998 stirbt, übernehmen Annette und Kristian Kamp noch im selben Jahr die Führung des Hotels. Bis heute ist Kristian Kamp Eigentümer des Strandhotels Duhnen und prägt dieses maßgeblich mit. Große Umbaumaßnahmen der letzten Jahre waren unter anderem der Bau der „Skylounge“ und der beiden „Skysuiten“ 2015 sowie der Umbau des “eastwing” 2017. Im Jahr 2020 wurden außerdem 39 Hotelzimmer vollständig renoviert und modernisiert. Der familiäre Charme und das klassische Ambiente der Kamp Hotels wurde dabei stets bewahrt. Damals wie heute schätzen unsere Gäste die entspannte Gastfreundschaft und den individuellen Service im Strandhotel Duhnen.

…aber erleben Sie es selbst!

2021

Strandhotel Spiegelung

Jubiläums-Chronik vorbestellen

Neben dem kurzweiligen Streifzug durch die Geschichte und Geschichten des Strandhotels bekommt man ein Bild von der historischen Entwicklung Duhnens vom verträumten Bauerndorf zum äußerst beliebten Urlaubsort. In abwechslungsreicher Art begegnet man Personen und Persönlichkeiten, die im oder um das Strandhotel herum gelebt und gewirkt haben. Garniert wird der hochwertig gestaltete Rückblick durch eindrucksvolle Bilder und interessante Randinformationen. Das Lesen sowie das Eintauchen in die Vergangenheit unseres Hauses werden somit zu einem leichten und amüsanten Genuss!

Sichern Sie sich schon jetzt ein Exemplar unserer Jubiläums-Chronik für 18,96 € indem Sie folgendes Formular ausfüllen. Die Chronik ist ab sofort verfügbar und wird Ihnen zeitnah per Postversand zugestellt.










Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Reservierung der Chronik erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@kamp-hotels.de widerrufen. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie die Flagge aus.